Über Kimya

Kompetenzen bei 3D-Materialien im Dienste der Industriellen.

Die von ARMOR eingeführte Marke Kimya bietet eine innovative Lösung aus maßgefertigten, den Bedürfnissen der Hersteller angepassten 3D-Materialien.

„Die Branche befindet sich heute in einem tiefgreifenden Wandel. Sie sucht nach immer intelligenteren Lösungen, Ressourcenoptimierung und Agilität. In diesem Kontext entwickelte ARMOR das Angebot der additiven Fertigung Kimya. Daher besteht unsere Aufgabe darin, innovative 3D-Materialien mit hoher Wertschöpfung zu entwickeln und herzustellen, um den wachsenden Bedürfnissen der Industrie gerecht zu werden.“

– Hubert de Boisredon, CEO der ARMOR-Gruppe

„Kimya Lab“: Experten für Additives Manufacturing

Das Konstruktionsbüro „Kimya Lab“ unterstützt internationale Industriekonzerne bei der Entwicklung maßgefertigter 3D-Materialien. Unser Ziel? Präzise Antwort auf Ihre Spezifikationen. Aus diesem Grund entwickeln unsere Fachleute nur Hightech-3D-Materialien.

Die Zukunft der Branche aus unserer Sicht? On-Demand-Produktion von Prototypen mit hoher Wertschöpfung und Vorserien aus anspruchsvollen 3D-Materialien, die den industriellen Bedürfnissen angepasst sind!

Die Branche revolutioniert ihre Produktionsweise mit dem 3D-Druck!

Der in ständigem technologischen Fortschritt begriffene 3D-Druck erfüllt die Erwartungen der Branche perfekt.  Die Verringerung der Einschränkungen, die traditionell die Produktion belasten, ist unsere Priorität. Unsere Aufgabe besteht darin, Ihre Reaktionsfähigkeit und Autonomie zu verbessern. Mit den 3D-Materialien von Kimya können erhebliche Einsparungen bei den Produktions- und Lagerkosten erzielt werden! Dank einer bedarfsgerechten Produktion erhöhen Sie Ihre finanziellen Gewinne und produzieren nur nach Bedarf, ohne Risiken einzugehen.

Wussten Sie das?

Die ARMOR-Gruppe ist auch Spezialist für die Formulierung und Auftragung von High-Tech-Tinten auf ultradünne Folien. Als schnell wachsendes internationales Unternehmen ist ARMOR nur in den innovativsten Märkten positioniert. Durch die Fokussierung auf die vielversprechende Zukunft der 3D-Materialien nutzt ARMOR sein industrielles Know-how, um seit 2017 die besten Fachkräfte einzustellen und sein Kimya-Angebot weiterzuentwickeln.