3D-Werkstoffe – Von Kimya entwickelte Polycarbonat-Filamente

Polycarbonat ist ein aus der Petrochemie stammendes Material. Es wird bereits in traditionellen Herstellungsverfahren eingesetzt, da es sehr stoßfest und hitzebeständig ist. Im 3D-Druck hat es außerdem den Vorteil, dass es extrem solide ist und gleichzeitig erschwinglIch bleibt.

Eigenschaften der 3D-Filamente aus Polycarbonat

 

Polycarbonat besteht aus übereinanderliegenden transparenten Platten. Bei der Verwendung im 3D-Druck bietet es einzigartige Eigenschaften wie Festigkeit und Stoßfestigkeit – auch in heißen Umgebungen – und ist nicht leicht entzündlich. Außerdem ist es widerstandsfähiger und leichter als Glas und hat eine sehr hohe mechanische Festigkeit. Dadurch kann es für alle Arten von funktionalen Anwendungen eingesetzt werden.

 

  • Druckprofil: Polycarbonat erfordert hohe Druck- und Heizplattentemperaturen.
  • Extrusionstemperatur: 295°C, außerdem muss eine Heizplatte verwendet werden (105°C).

 

Entdecken Sie das 3D-Filament aus Polycarbonat von Kimya: PC-S

 

 

Kompatible Drucker und gängigste Anwendungen

 

  • Die PC-S-Filamente auf Polycarbonatbasis sind mit allen FDM 3D-Druckern kompatibel, die eine hohe Extrusionstemperatur (295°C) erreichen können. Darüber hinaus verfügen sie über einen weiten Betriebstemperaturbereich (zwischen 100°C und 140°C) und sind sterilisierbar.
  • Die PC-S-Filamente sind ideal für alle Anwendungen, die eine bestimmte Festigkeit erfordern, wie z. B. CD/DVD, Motorradhelme, Autoteile, Verglasungen oder Teile für die Luft- und Raumfahrt. Schließlich ist dieses Filament für den Lebensmittelbereich geeignet (FDA 21-CFR 174.5 zertifiziert).

 

Schwachstellen

 

  • Gefahr der Delamination / Ablösung
  • Kleines Druckformat empfohlen
  • Leistungsfähiger Druck erforderlich (280°C – 320°C + )
  • Hohe Freisetzung toxischer VOCs
  • UV-empfindlich

Mögliche Alternative: die Filamente Kimya PLA-R

 

Unsere Matrix herunterladen, um die Eigenschaften aller unserer Filamente vergleichen zu können.

 

Mehr über 3D-Kunststofffilamente erfahren Sie im Ordner des Mediums 3Dnatives.