3D-Werkstoffe – Von Kimya entwickelte PLA-Filamente

PLA besteht aus Maisstärke oder Rohrzucker. Es ist ein natürlicher und biologisch abbaubarer Werkstoff, eine gute Alternative zu Polyethylen.

Entdecken Sie die Kimya-Filamente aus PLA

  • 3D-Filament PLA-R Kimya
    • Einfache Druckbarkeit
    • ≥ 99 % Recyclingmaterial
    • ≥ 99 % biobasiertes Material
    • Geruchlos
    • Glänzendes Aussehen
    • Ideal für Prototypen und die Herstellung biologisch abbaubarer Objekte (mit natürlichem PLA-R aus 100 % recyceltem und biobasiertem Material).
    • Technisches Datenblatt herunterladen

Kompatible Drucker und gängigste Anwendungen

Diese Filamente sind mit den meisten FDM-Druckern kompatibel. Sie können mit oder ohne Heizplatte bedruckt werden. Tatsächlich ist die Schrumpfung dieses Filamenttyps beim 3D-Druck sehr gering. Darüber hinaus ist er ursprünglich transluzent und ideal für das Prototyping ohne mechanische Einschränkungen. Damit ist er bestens geeignet für die Herstellung von Modellen, Ersatzteilen, medizinischen Geräten und anderen Einwegartikeln. Und schließlich ist er auch für sein ästhetisches Aussehen berühmt.

Schwachstellen

Die Hauptnachteile sind die hohe Wärmeempfindlichkeit (Verformung ab 40°C) und die mangelnde Flexibilität. Wir empfehlen Ihnen daher, stattdessen PS-Filamente zu wählen, insbesondere wenn Ihre Anwendung einer Hitzebeanspruchung ausgesetzt ist.

Unsere Matrix herunterladen, um die Eigenschaften aller unserer Filamente vergleichen zu können.

Mehr über PLA-Filamente erfahren Sie im Ordner des Mediums 3Dnatives.