Materialfokus: PC-S

Wie bereits letzte Woche in unserem Materialfokus 2018 angekündigt, haben wir ein neues Filament entwickelt, das Filament PC-S (PolyCarbonate-Standard), welches zur Familie der Polycarbonate gehört. Es handelt sich um einen amorphen Thermoplast, mit dem sehr schlagzähige, transparente Teile gefertigt werden können. Werfen wir einen Blick auf die Haupteigenschaften von PC-S und den empfohlenen Druckparametern.

Die Eigenschaften von Polycarbonat

Unser Filament PC-S besteht aus Polycarbonat, einem Kunststoff, der meistens durch Polykondensation mit einem Carbonat oder auch durch Umesterung hergestellt wird.  Kennzeichen von Polycarbonat ist vor allem seine Transparenz, seine hervorragende Schlagzähigkeit und seine Temperaturbeständigkeit (-100° C bis +140° C). Es zeichnet sich ebenfalls durch gute Formstabilität aus. Bemerkenswert ist, dass dieser amorphe Thermoplast, unabhängig von der Temperatur, ausgesprochen schlagzähig bleibt.

Das Material hat jedoch einige Nachteile. Seine chemische Beständigkeit ist eingeschränkt und bei externer Belastung neigt es zu Rissen. Seine Beständigkeit gegen Verschleiß und Alterung ist somit nicht sehr hoch. Außerdem ist es UV-empfindlich. Es gibt jedoch zahlreiche Additive, mit denen Polycarbonat angereichert werden kann, um diese „negativen“ Eigenschaften zu beseitigen.

 

Kennzeichen von Polycarbonat ist seine Transparenz (Bildnachweise: AcmePlastics)

 

Für nähere Einzelheiten verweisen wir Sie auf das Datenblatt PC-S.

 

Die Anwendungen von Polycarbonat

 

Polycarbonat findet man in zahlreichen Anwendungen. Aufgrund seiner Transparenz ist es optimal für optische Gläser, CDs, DVDs usw. Wegen seiner hohen Schlagzähigkeit wird es auch gerne für die Herstellung von Möbeln oder Motorradhelmen verwendet.  Auch die Baubranche verwendet Polycarbonat, insbesondere für die Herstellung von durchsichtigen Dachelementen.

 

Polycarbonat wird ebenfalls gerne für Verglasungen und im Sicherheitsbereich eingesetzt.

 

Das Filament Kimya PC-S

Warum sollten Sie unser neues Filament wählen? Mit diesem Filament können Sie leichtere und robustere Teile herstellen als mit Glas, es ist wenig hydrolyseempfindlich und schwer entflammbar. Aus diesem Grund ist es optimal für die Elektronik- oder die Elektrobranche geeignet. Außerdem ist es sterilisierbar und lebensmittelecht.

Wir empfehlen folgende Druckparameter:

  • Extrusionstemperatur zwischen 280 und 320° C, ideal sind 295° C.
  • Druckplattentemperatur zwischen 100 und 120° C, ideal sind 105° C.
  • Druckgeschwindigkeit zwischen 40 und 70 mm/Sekunde, ideal sind 45 mm/Sekunde.

Die Parameter hängen selbstverständlich von Ihrem 3D-Drucker ab. Wir empfehlen Ihnen aus diesem Grund, Tests durchzuführen, um die richtigen Einstellungen zu bestimmen. Sie können sich jederzeit an unsere Vertriebsmitarbeiter wenden, die Sie gerne bei der Auswahl des richtigen Filaments beraten!