Materialfokus: Das Filament PLA-HI OWA

PLA-HI OWA ist das neueste unserer 3D-Druck Filamente. Ebenso wie herkömmliches PLA ist PLA-HI OWA biologisch abbaubar. Dieses neue Filament kombiniert die Druckfreundlichkeit von PLA mit der mechanischen Beständigkeit von ABS. Was genau ist PLA-HI OWA? Schauen wir uns zunächst noch einmal seine Eigenschaften an, um besser zu verstehen, was dieses Material so einzigartig macht.

Was ist PLA-HI OWA?

Polylactid (PLA) entsteht durch die Polymerisation von Milchsäure. Milchsäure ist ein Monomer, das man in zahlreichen pflanzlichen Quellen finden kann, wie Rohrzucker oder Zuckerrüben. Die Initialen „HI“ stehen für High Impact.
Das Filament PLA-HI gehört zur Familie der PLA. Es handelt sich um ein teilweise biobasiertes Filament, das unter bestimmten Temperatur- und Feuchtebedingungen biologisch abbaubar ist.

Bobine de PLA-HI OWA

Ursprünglich wurde PLA verwendet, um Plastiktüten aus Polyolefin zu ersetzen. Das Material gibt es seit ca. 10 Jahren. Mittlerweile wurde seine mechanische Beständigkeit verbessert. Man findet es in vielfältigen Anwendungen, wie zum Beispiel in Lebensmittelverpackungen.

Armor hat PLA modifiziert, um seine ursprünglichen Eigenschaften zu verbessern.  Durch diese Änderungen können der Elastizitätsmodul und der Dehnungsprozentsatz von ABS erreicht werden. PLA-HI OWA bietet eine 1,5 bis 2 Mal höhere Schlagzähigkeit als herkömmliches PLA und ABS auf XY. Und eine dreifach höhere auf der Achse Z!

Welche Eigenschaften besitzt das Filament PLA-HI OWA?

Im Allgemeinen ist das Filament PLA-HI OWA einfach zu drucken. Zum Drucken sind weder ein Heizbett noch besondere Anpassungen erforderlich.

In technischer Hinsicht bietet es:

  • eine hervorragende Haftung zwischen den Schichten
  • wenig oder gar keinen Verzug
  • wenig Schrumpfung

Das Filament PLA-HI OWA zeichnet sich außerdem durch perfekte Formstabilität und aufgrund seiner leicht glänzenden Optik durch ausgezeichnete optische Eigenschaften aus.  Falls Ihr Produkt bemalt werden muss, ist dies mit PLA-HI OWA möglich, denn es kann leicht nachbearbeitet werden.Aufgrund seiner speziell für den 3D-Druck entwickelten Formulierung sowie seiner mechanischen Eigenschaften stellt PLA-HI OWA eine gute Alternative zu ABS oder herkömmlichem PLA dar. Seine Härte ist mit PLA vergleichbar, aber es hat wegen des höheren E-Moduls, der verbesserten Schlagzähigkeit bessere mechanische Eigenschaften. Außerdem zeichnet es sich durch eine längere Haltbarkeit im Outdoor-Bereich aus. Im Vergleich zu ABS ist es einfacher zu drucken und verursacht beim Drucken keinen unangenehmen Geruch. Dabei bieten die gedruckten Teile gleichwertige bzw. bessere mechanische Eigenschaften (z. B. Schlagzähigkeit).

Ebenso wie PLA ist die Glasübertragungstemperatur von PLA-HI OWA relativ niedrig. Das Material neigt dazu, ab 60° C weich zu werden. Daher ist es wichtig, die Nutzungsbedingungen des Fertigteils vor dem Drucken zu kennen. Bei Fragen können Sie sich jederzeit an uns wenden. Wir beraten Sie gerne. Auch wenn das Filament noch nicht für den Lebensmittelkontakt zertifiziert ist, kann es in der Regel für solche Anwendungen genutzt werden, zum Beispiel für die Herstellung von Küchenutensilien, Löffeln oder Bechern.

Wir bieten das Filament PLA-HI OWA in zehn verschiedenen Farbtönen an: Weiß, naturfarben, grau, gelb, rot, blau, schwarz, orange, grün, neongrün. Zwei Größen sind erhältlich: 1,75 mm und 2,85 mm.

Welche Druckparameter empfehlen wir für das Filament PLA-HI OWA?

Für PLA-HI OWA empfehlen wird folgende Druckparameter:

  • Extrusionstemperatur: 200 – 220 °C
  • Temperatur der Druckplatte: 35 bis 60 °C (nicht obligatorisch)
  • Druckgeschwindigkeit: 40 – 150 mm/s

Wir weisen jedoch darauf hin, dass jeder 3D-Drucker und jedes Modell eigene Druckparameter besitzt.  Wir empfehlen Ihnen daher, Tests durchzuführen, um die besten Parameter zu bestimmen.