MOKAYA druckt 3D-Formen für Gebäck mit Kimya “Lebensmittelkontakt”-Filament

MOKAYA

MOKAYA ist auf den 3D Druck von Silikonbackformen bzw. thermoformierten Backformen spezialisiert, die für renommierte Spitzenkonditoren maßgefertigt werden. Das von drei Luftfahrt-Ingenieuren gegründete Unternehmen gibt Konditoren die Möglichkeit, ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen! Mit den gedruckten Backformen in ganz neuen Designs können spektakuläre Schokoladenkreationen Form annehmen. Das französische Start-up entwickelt und produziert maßgefertigte Backformen. MOKAYA, das zur Herstellung dieser Unikate über eine eigene 3D Druckerflotte verfügt, hat KIMYA mit der Entwicklung von 3D Filamenten mit sehr spezifischen Eigenschaften beauftragt, um den anspruchsvollen Anforderungen von renommierten Spitzenkonditoren gerecht werden zu können.

MOKAYA

Die Anforderungen von MOKAYA an Kimya

 

MOKAYA war auf der Suche nach einem 3D Filament, mit dem Backformen gefertigt werden können, die den Bedürfnissen von großen Chocolatiers entsprechen. Das Filament sollte mehrere Anforderungen gleichzeitig erfüllen, es musste:

  1. Lebensmittelecht sein, d. h. ohne gesundheitliche Bedenken im direkten Kontakt mit Lebensmitteln verwendet werden können.
  2. Hitzebeständig sein (beim Backen), ohne zu verformen.
  3. Leicht, flexibel und dennoch robust sein, um sicherzustellen, dass die in diesen Formen angefertigten kulinarischen Kreationen best möglich gelingen.
  4. Der Farbe „Dark Blue“ entsprechen, welche für alle Formen von Mokaya verwendet wird.
  5. Mit 10 kg Spulen (anstelle von den gewöhnlichen 2,2 kg) gefertigt werden, um den 3D Druckprozessen von Mokaya zu entsprechen.

 

Die Lösungen von Kimya für MOKAYA

 

Die Teams von Kimya haben ein PLA Filament mit einer hohen Grammatur angeboten, um Spulen herzustellen, die den Produktionsbedingungen der Mokaya Backformen gerecht werden und gleichzeitig die Farbvorgabe „Dark Blue“, die alle Mokaya Formen aufweisen, zu befolgen. Yannick Castel, Senior Business Developer Manager bei Kimya erzählt uns mehr über dieses außergewöhnliche Projekt:

 

„Wir arbeiten seit einem Jahr mit Mokaya zusammen. Für uns ist dies eine sehr interessant  e Erfahrung, und zwar in vielerlei Hinsicht: Zunächst einmal sind die Kreationen schlichtweg spektakulär, es bereitet Kimya eine große Freude, mit unseren Filamenten einen Beitrag zu solch verblüffenden Ergebnissen leisten können! Außerdem war es eine dreifache Herausforderung für uns, ein lebensmittelechtes Material in der gewünschten Farbe und mit einer derart hohen Grammatur zu liefern, die wir jedoch mit Bravour meistern konnten! Dieser Erfolg ist der Beweis dafür, dass wir in der Lage sind, kundenspezifischen Anforderungen sowie extrem anspruchsvollen Spezifikationen gerecht zu werden. ”

MOKAYAMOKAYA

 

Fokus auf das Know-how von Kimya

 

Dieses Projekt ist ein gutes Beispiel für die Effizienz des Kimya Leistungsangebots und für den Umfang unseres Materialangebots, das wir Kunden aus ganz unterschiedlichen Bereichen zur Verfügung stellen können. Angesichts der hohen Anforderungen der Spitzenchocolatiers haben die Entwickler/Hersteller dieser neuen Backformen mit den 3D Filamenten von Kimya eine gute Wahl getroffen.

 

Eine solch originelle Anfrage passt hervorragend in das Konzept von Kimya, das sich zum Ziel setzt, seinen Kunden eine kundenspezifische Lösung zu bieten. In diesem Fall hat es unser umfangreiches Materialangebot ermöglicht, unmittelbar ein PLA Filament zu finden, dass den Standards der Lebensmittelindustrie entspricht. Kimya hat außerdem seinen Produktionsprozess angepasst, um 10 kg Spulen liefern zu können, die den 3D Druck der Backformen erleichtern. Diese Spulen werden im Übrigen nach Gebrauch eingesammelt und wiederverwendet, um sie erneut an Mokaya zu liefern.

 

Unsere Kunden können dies am besten beurteilen…

 

Yoann Maire, geschäftsführender Gesellschafter bei MOKAYA, ist äußerst zufrieden mit der Zusammenarbeit mit Kimya:

 

„Das Angebot von Kimya hat uns besonders gefallen. Mit Filamenten zu arbeiten, die den Standards der Lebensmittelindustrie gerecht werden, ist eine Voraussetzung, um die Anforderungen unserer Kunden erfüllen zu können. Dank dieser Filamente können wir qualitativ hochwertige Backformen liefern, die alle Kriterien dieser Klientel erfüllen. Außerdem konnten wir aufgrund der umfangreichen Filamentauswahl von Kimya Materials unmittelbar den Farbton „Dark Blue“ finden, der uns von anderen Marken unterscheidet. Die Teams von Kimya haben unsere 3D Druckanforderungen sowie unseren Bedarf für Spulen mit hohen Grammaturen verstanden. Sie haben ihren Herstellungsprozess an unseren anpassen können. Die guten Beziehungen, die wir seit einem Jahr aufgebaut haben, bestätigen uns, dass wir eine gute Wahl getroffen haben. Wir sind dabei zu expandieren, daher ist es wichtig für uns, dass wir uns auf vertrauensvolle sowie leistungsstarke Partner verlassen können, die uns bei unserem Wachstum unterstützen! ”