Medizinischen

3D-DRUCK IM MEDIZINISCHEN BEREICH

 

Die additive Fertigung bietet den Fachleuten des Gesundheitswesens zahlreiche Vorteile! Der 3D-Druck senkt in erster Linie Kosten und Entwicklungszeiten von Teilen und medizinischen Geräten. Es ist außerdem möglich, maßgeschneiderte Produkte, die individuell an die Testpersonen sowie die Bedürfnisse der Patienten angepasst sind, leichter und schneller zu produzieren. Sie ermöglicht auch, medizinische Testreihen durchzuführen und die Qualität der Endprodukte sowie die angebotenen Therapien zu verbessern. Weiterhin ist die 3D-Technologie ein ideales Mittel, um Medizinstudenten mithilfe von Modellen geschädigter Organe auszubilden oder auch um transparente Teile herzustellen, die es ermöglichen, die Funktionsweise eines inneren Organs zu erlernen. So kann zum Fortschritt der medizinischen Forschung beigetragen werden.

 

Die Akteure des medizinischen Bereichs nehmen den 3D-Druck unter die Lupe!

 

Gesundheitszentren, Pharma- und Biotechnologieunternehmen sowie Universitäten statten sich immer häufiger mit 3D-Druckern aus, um selbst anatomische Modelle herstellen zu können und so bestimmte Pathologien besser verstehen zu können. Durch die schnelle Anfertigung von benötigten Teilen und Geräten können sie auch ihre Behandlungsprotokolle optimieren. Noch bemerkenswerter ist, dass sie im Vorfeld, vor der Operation am Patienten, an 3D-Nachbildungen trainieren können. Der Erfolg der 3D-Technologie nimmt in diesem Bereich zu. Das zeigt sich auch daran, dass gemäß eines kürzlich veröffentlichten Berichts die Zahl der Krankenhäuser in den USA, die mit 3D-Druckzentren ausgestattet sind, zwischen 2010 und 2016 um 3200 % gestiegen ist. Im Bereich der Zahntechnik kommt die additive Fertigung mit einer Wachstumsrate der 3D-Herstellung von 17 % zwischen 2013 und 2019 am häufigsten zum Einsatz (Quellen: QY Research).

 

Die geläufigsten 3D-Anwendungen in der Medizin

 

  • Prothesen, Orthesen, Implantate
  • Zahnschienen, Kronen
  • Rollstühle
  • Anatomiemodelle
  • Organ-Nachbildungen (3D gedruckte Herzen, Nieren)
  • Haare, Knochen, Blutgefäße, Gehörknöchelchen, Linsen…