Kimya Materials, schneller bauen, kleiner bestellen, billiger kaufen

Material: PEKK-A

Anwendung

Armor verwendet ein älteres Modell einer Schneidemaschine, um Thermotransfer-Farbbänder zu fertigen, die speziellen Kundenanforderungen gerecht werden. Die Maschine ist 8 Std. am Tag und 5 Tage die Woche in Betrieb. In der Maschine befindet sich ein Zahnrad, das kontinuierlich von einem anderen Zahnrad aktiviert und deaktiviert wird. Dieses Zahnrad wir aus einem Polymer namens Nylatron gefertigt, welches sich durch hohe Abriebsbeständigkeit und Schlagzähigkeit auszeichnet. Diese Zahnräder müssen ca. alle 6 Monate ausgetauscht werden. Eine Mindestbestellmenge ist für die Herstellung der Teile erforderlich. Um die Stückkosten auf 100 Dollar zu senken, müssen Teile im Wert von mehreren Jahren bestellt werden.

 

AnwendungArmor verwendet

Ziel

Ziel ist es, die Zahnräder mit dem Filament Kimya PEKK-A per 3D Druck fertigen zu lassen, so dass sie nur bei Bedarf und nicht in größeren Mengen bestellt werden müssen. Außerdem soll die Lebensdauer der Teile erhöht werden.

Materialwahl

Im Laufe der Zeit wird das Zahnrad wegen der ständigen Aktivierung bzw. Deaktivierung erheblich abgenutzt. Es dreht sich zudem mit hohen Geschwindigkeiten, wodurch es durch die Reibung ständig hohen Temperaturen ausgesetzt wird.

Ergebnis

Herstellungskosten: $100 pro Stück (mit einer Bestellmenge von 20 Stück)

Herstellungskosten per 3D-Druck-Verfahren: 44 (mit MSRP von PEKK-A)

 

AnwendungArmor verwendet

AnwendungArmor verwendet

 

Ein Zahnrad aus PEKK-A wurde mit einer 60 % Fülldichte gedruckt. Das Design wurde nicht verändert. Das Zahnrad wurde am 11.05.2021 in die Maschine montiert. Bisher gibt es nur sehr geringe Abnutzungserscheinungen und keinerlei Leistungseinbußen.